Die Kids in unserem Viertel sind ...

aktiv, selbstbestimmt, neugierig und ideenreich in ihrem Wohnviertel unterwegs,
denn sie kennen Orte und Menschen,

die ihnen das Gefühl geben zu Hause zu sein.


Sie wissen, was sie in ihrer Freizeit im Viertel tun können!

 

 




Little WEST, ein sozial nachhaltiges Ferienprogramm

 Das Ferienprogramm Little WEST hat die Vision, Kinder ihr Viertel besser kennenlernen zu lassen und ihnen Ideen an die Hand zu geben,

was sie alles in ihrer direkten Wohnumgebung unternehmen können.

 

Die Kinder bekommen nicht nur kurze, spannende Einblicke in neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung,

sondern lernen auch, wo und bei wem im Quartier sie diese vertiefen können.

 

Auch die Eltern werden informiert, wie Freizeitaktivitäten unterschiedlichster Art auch nach den Ferien fortgesetzt werden können,

welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt, wenn beispielsweise der Sportverein eigentlich zu teuer wäre.


Die gezielte Entscheidung für das Drei-Stunden-Format stärkt die Kinder in ihrer selbstständigen Freizeitgestaltung und legt Grundlagen für lebenslanges Lernen. „Meine fast zehnjährige Erfahrung aus der Arbeit bei MINT-Projekten mit den Kindern im Viertel zeigt, wie nachhaltig die Kinder lernen, wenn sie es aus eigener Motivation tun, wenn sie etwas intensiv und mit allen Sinnen erleben und die Zeit danach frei gestalten dürfen. Als sehr aktiver Verein hier im Stadtteil war es uns in all den Jahren immer wichtig, viele gute Kontakte und Partnerschaften mit anderen lokalen Akteuren aufzubauen. Bei diesem maßgeschneiderten Ferienangebot zeigt sich, wie wichtig die gute Vernetzung ist“, sagt Agnieszka Spiżewska, Vorsitzende von Little Lab – Wissenschaft für Kinder e.V.


Mit dem Ferienprogramm Little WEST unterstützen wir die sozialen Beziehungen im Viertel. Die Lebensbedingungen der Familien vor Ort werden im Sinne von mehr selbstbestimmten Gestaltungsmöglichkeiten verbessert, Bildung in ihren sämtlichen Facetten gefördert und so mehr Chancengleichheit geschaffen, erläutert Mit-Organisatorin Patrycja Marek vom Nachbarschaftstreff Freiham des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN das Ziel des Projekts. 


Daniel Send, lokaler Bildungsmanager des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und ebenfalls Mit-Organisator: „Little WEST hat im letzten Jahr bereits zeigen können, dass ein sehr hoher Bedarf nach pädagogisch wertvoller Ferien-Freizeitbeschäftigung für die Kinder in den Quartieren des Münchner Westens besteht. Deswegen freue ich mich sehr, dass wir dank des großen Einsatzes aller Beteiligten im Sommer 2021 wieder ein tolles Programm umsetzen können, das ohne Teilnahmehürden ausnahmslos allen Familien im Quartier zur Verfügung steht und erneut einen großen Beitrag für eine ereignisreiche Ferienzeit für Kinder und Eltern ermöglicht.


Wir wollen, dass Kids in unserem Viertel aktiv, selbstbestimmt, neugierig und ideenreich in ihrem Wohnviertel unterwegs sind, weil sie Orte und Menschen kennen, die ihnen das Gefühl geben, zu Hause zu sein. Sie wissen, was sie in ihrer Freizeit im Viertel tun können.“, bringt die Koordinatorin des Ferienprogramms, Tilla Wiederspahn, die Vision von Little WEST auf den Punkt.


Ein Tag von Eric & Aylana im Viertel

Es ist Freitag Nachmittag. Aylana und Eric haben heute früher Schulschluss und plötzlich so viel Freizeit! Sie schnappen sich ihre Fahrräder und radeln einfach los. Sie kennen sich in ihrem Viertel ganz gut aus, denn sie waren mit Little WEST fast überall: am Teufelsberg in der Aubinger Lohe, im Geothermiekraftwerk in Freiham und in der Kinder- und Jugendfarm in Neuaubing

 

Heute geht die Reise an der Aubinger Allee entlang, neben den Feldern in Freiham. Am Aussichtsturm grasen Schafe aus Aubing. Aylana und Eric versuchen das kleine Lämmchen Leon zu finden, das sie beim Little WEST Ausflug 2020 kennengelernt haben, als es neu geboren war. Fast ein Jahr später ist aber Leon nicht mehr zu erkennen, so groß und wuschelig ist er geworden. Die Schäferin Elke begrüßt die Kinder herzlich und kommt an den Zaun, um ein bisschen zu quatschen. So ist das unter Nachbarn.

Aylana und Eric radeln weiter. Am Fußballfeld neben der Dirtbike Anlage an der Aubinger Allee macht Can wieder sein offenes Fußballtraining. Aylana und Eric sehen viele von ihren Freunden spielen. Seitdem Aylana auch bei Little WEST am Fußballtraining teilgenommen hat, mag sie Fußball und überlegt sich sogar in den Verein einzutreten. Nächstes mal spielt sie beim Probetraining mit, aber heute nicht.

Denn sie hat mit Eric gewettet, dass im Teich an der Aubinger Lohe Kaulquappen sind. Eric ist sicher, dass es noch nicht so weit ist. Lautes Quaken ist von weit her zu hören. Aylana und Eric fahren den schmalen Weg entlang in das Landschaftsschutzgebiet. Wie auf Kommando springen zig Frösche ins Wasser. Man kann ganz viel Froschlaich sehen. Den wollen sie sich genauer ansehen! Gut, dass noch die Brotzeitbox im Rucksack ist, denn aus Frischhaltefolie, Stöcken, Grashalmen und Wasser aus der Flasche können sie eine Lupe basteln. Sie haben so was ähnliches mit Aga von Little Lab in den Ferien schon mal gemacht. Heute müssen sie jedoch improvisieren. Die Lupe funktioniert dafür aber tadellos und am Ende können sie sogar noch Kaulquappen beobachten.

  

Es wird langsam spät. Aylana und Eric machen sich auf den Weg nach Hause. Im Freiluftgarten ist Patrycja vom Kinderschutz München, die den Kindern immer gerne ihre Lieblingsnützlinge zeigt: die Kompostwürmer! Heute steht sie mit den Gärtner*innen an der Wasserpumpe und alle füllen ihre Giesskannen. An heißen Tagen müssen alle Beete richtig gut gegossen werden.

 

Aylana und Eric verabschieden sich voneinander am Indianerspielplatz. Morgen ist Samstag und noch mehr Freizeit, die sie mit Reisen durchs Viertel verbringen können.

Möchtest Du die Geschichte hören?

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Little WEST wird gefördert von: